Bereits seit 1965 ist die Ausbildung zum Parkettleger ein eigenständiger Ausbildungsberuf.
Seit dem Schuljahr 1979/80 wird an der Gewerblichen Schule Ehingen dieser Beruf in einer Landesfachklasse Parkett- und Bodenleger für
Baden-Württemberg ausgebildet.

Parkettleger bereiten Unterböden mit Grundierung und Spachtelmassen vor. Sie schneiden das Holz akkurat zu und verlegen Parkett, welches sie anschließend verkleben oder anderweitig befestigen. Die Kundenberatung gehört ebenfalls zu den Aufgabenbereichen eines Parkettlegers.

Allgemeines

Die Gewerbliche Schule Ehingen ist dabei der Duale Partner der Innungen

Seit 2002 ist der Beruf des Bodenlegers ein eigenständiger Ausbildungsberuf und wird an der Gewerblichen Schule Ehingen ausgebildet.
Im Schuljahr 2006/07 werden in drei Ausbildungsjahrgängen 9 Klassen mit insgesamt 189 Schülern, davon 153 Parkettleger und 36 Bodenleger in Ehingen ausgebildet.


Der Blockunterricht mit insgesamt 11 bis 12 Wochen gliedert sich in drei bis vier Blockabschnitte mit jeweils zwei bis vier Wochen. Eine Unterbringung der Auszubildenden während eines Blocks kann im Wohnheim in Ehingen erfolgen.


Nachfolgend sehen Sie einige Beispiele von Musterplatten aus der Gesellenprüfung für Parkettlegern bzw. aus der Abschlussprüfung für Bodenleger.
Wir freuen uns, Sie zu Ihrer beruflichen Ausbildung an der Gewerblichen Schule Ehingen zu begrüßen und wünschen Ihnen viel Erfolg an unserer Schule und bei der täglichen Arbeit.

Projekte