2 BFS     Zweijährige Berufsfachschule


Allgemeines

Die zweijährige gewerbliche Berufsfachschule führt Schüler mit Hauptschulabschluss zum mittleren Bildungsabschluss (Fachschulreife) mit einem berufsbezogenen Profil.
Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die Unterrichtsfächer, die in unseren beiden zweijährigen Berufsfachschulen 2 BFM und 2 BFE maßgeblich sind.


Die Profilfächer Metalltechnik (2 BFM) und Elektrotechnik (2 BFE)

In den beiden Profilfächern werden Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten der Metall- und Elektrotechnik mit Bezug zur Berufswelt vermittelt.
Dabei werden praxisbezogene Aufgaben für den Bereich Metall- und Elektrotechnik behandelt. Das eigenständige Lernen und das eigenständige Lösen von technischen Problemstellungen wird hierbei gefördert. Durch Gruppenarbeit anhand von praxisbezogenen Projekten wird die Sozialkompetenz der Schüler gestärkt.


Mathematik

Ziel ist es das logische Denkvermögen der Schüler zu verbessern und ihnen eine angemessene mathematische Grundbildung, aufbauend auf die Hauptschulkenntnisse, zu vermitteln.


Deutsch

Die Schüler setzen sich bei der Beschäftigung mit Texten mit unterschiedlichen Lebenssituationen, Kulturen und Wertvorstellungen auseinander. Sie verbessern dabei ihre Lese- und Textverstehenskompetenz, können argumentativ Stellung nehmen und ihre Gedanken schriftlich und mündlich in sprachlich stimmiger Form wiedergeben.


Englisch

Die Schüler werden zum selbstständigen Handeln in den gängigsten privaten und beruflichen Situationen befähigt.
Hierbei wird auf situationsorientierten Sprachgebrauch Wert gelegt, wie auch auf die Einhaltung der jeweiligen Umgangsformen in der Zielkultur geachtet.


Physik/Chemie

Das physikalische und chemische Grundwissen aus der Hauptschule wird vertiefend behandelt und soweit möglich an Beispielen aus der Berufswelt verdeutlicht.
Die Anwendung der naturwissenschaftlichen Ausdrucksweise in Physik und Chemie ist hierbei ein wichtiges Ziel zur Verbesserung der beruflichen Kommunikationsfähigkeit.


Geschichte und Gemeinschaftskunde

Die Schüler erkennen über Kenntnisse der geschichtlichen Entwicklung der Demokratie deren Wert, die Notwendigkeit ihrer Verteidigung und der politischen Teilnahme. Sie entwickeln Toleranz und Verständnis füreinander.


Religion

Mit und in der kritischen Auseinandersetzung und Positionierung zu anderen Weltanschauungen, Religionen und Werten lernen die Schüler eine eigene Haltung zu entwickeln und zu vertreten.


Sport

Die Schüler haben Freude an der sportlichen Bewegung, kennen deren Bedeutung und sind dadurch zu einem lebenslangen Sporttreiben motiviert. Sie verhalten sich fair und kooperativ.


Zukünftige Möglichkeiten

  • Eintritt in ein Technisches Gymnasium, das nach 3 Jahren zur allgemeinen Hochschulreife führt
  • Beginn einer Berufsausbildung mit evtl. Ausbildungsverkürzung um ein Jahr
  • Danach 1-jähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Besuch von Fachschulen
  • Eintritt in die Technische Oberschule


Anmeldung

Bewerbungen werden bis 01. März eines jeden Jahres nach dem Auswahlverfahren der Aufnahmeverordnung für berufliche Gymnasien berücksichtigt.

Anmeldeformular (Sie benötigen eine Acrobat Reader zum Öffnen)

 

zurück zur vorigen Seite