1 BFS     Einjährige Berufsfachschule


Allgemeines

Die einjährige gewerbliche Berufsfachschule ist im Gegensatz zur Berufsschule eine Vollzeitschule und führt Schüler in einem berufsbezogenen Profil in das Berufsleben ein. Sie stellt somit den dualen Partner für das erste Ausbildungsjahr im Handwerk dar.
An 4 Tagen in der Woche sind die Schüler an der Gewerblichen Schule Ehingen Am 5. Tag der Woche sind die Schüler in ihren Ausbildungsbetrieben.

Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die Unterrichtsfächer, die in unseren einjährigen Berufsfachschulen maßgeblich sind.

 


Fachbereiche Die nachfolgend aufgelisteten Fachbereiche werden an der Gewerblichen Schule Ehingen angeboten:
  • Bauwesen
  • Elektrotechnik
  • KFZ
  • Metalltechnik
  • Tischler
 


Aufnahme-
voraussetzungen
Eine Berufsentscheidung für den jeweiligen Ausbildungsberuf sollte bei der Anmeldung zur Berufsfachschule bereits erfolgt sein. Voraussetzungen für die Aufnahme sind:
  1. der Nachweis eines Vorvertrages zum Berufsausbildungsvertrag oder einer schriftlichen Ausbildungsplatzzusage

  2. das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
    (auch ohne Vorvertrag)
Hinweise:
In der Regel besteht während des Berufsfachschuljahres noch kein fester Ausbildungsvertrag. Dieser wird erst beim Beginn der dualen Ausbildung ab dem zweiten Lehrjahr abgeschlossen.

Ein Auswahlverfahren ist erforderlich, wenn mehr Bewerber als Ausbildungsplätze vorhanden sind.
In Ausnahmefällen kann der Schulleiter auch Bewerber, die nicht die Voraussetzungen nach Punkt 1) und/oder Punkt 2) erfüllen, aufnehmen, soweit die Aufnahmekapazität der Schule nicht erschöpft ist.

 


Zielsetzung Neben der Erweiterung der Allgemeinbildung wird vor allem eine umfassende Grundausbildung auf fachtheoretischem und fachpraktischem Gebiet im angestrebten Beruf vermittelt. Dabei stehen die Lösung sowie das eigenständige Arbeiten an praxisbezogene Aufgaben für die einzelnen Berufsfelder im Vordergrund.
 


Unterrichtsfächer
  Allgemeinbildender Unterricht
Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde

5 Stunden 
  Fachtheoretischer Unterricht mit Computeranwendungen

11 Stunden 
  Fachpraktischer Unterricht in den Schulwerkstätten

16 Stunden 
  Betriebstag

8 Stunden 
  
 
  Wöchentliche Ausbildungszeit / Unterricht

40 Stunden 
 


Abschluss Der erfolgreiche Abschluss der Berufsfachschule beinhaltet auch eine Abschlussarbeit im fachpraktischen Unterricht. Der erfolgreiche Besuch der BFS kann als erstes Ausbildungsjahr auf die anschließende Duale Ausbildung angerechnet werden.
 


Kosten und
Förderung
Schulgeld wird nicht erhoben. Die erforderlichen Lernmittel werden vom Schulträger zur Verfügung gestellt. Lediglich für kleinere Lernmittel hat der Schüler selbst aufzukommen.

Schüler der Berufsfachschule können auf Antrag, bei Vorliegen der Voraussetzungen, Ausbildungshilfe nach den Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAfÖG) erhalten. Auskünfte erteilt das Amt für Ausbildungsförderung des Landratsamtes.

Die Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule (die preisgünstigste Verbindung) werden bis auf einen Eigenanteil in Höhe von 28,50 € vom Landkreis Ulm (Alb-Donau-Kreis) übernommen.
 


Anmeldung Für die Anmeldung verwenden Sie bitte das von der Schule bereitgestellte Anmeldeformular. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Anmeldeformulare bearbeitet werden können.

hier geht es direkt zum Formular
 


Sonstiges Weitere Auskünfte erteilt die Schulleitung bzw. das Sekretariat der Gewerblichen Schule Ehingen.

Der Schulleiter
W. Glocker, Oberstudiendirektor
 


Hinweis Die Schule ist kein Ort von Demonstrationen für radikale Parteien oder Weltanschauungen. Das Tragen von Kleidung mit Emblemen radikaler Organisationen in Verbindung mit Bomberjacken, Springerstiefeln mit weißen Schnürsenkeln und Glatzen sind absolut unerwünscht.
 


 

zurück zur vorigen Seite